Kinesiologie und Kundalini

Kinesiologie

 

Kinesiologie (von griech. kinesis Bewegung“ und logos Wort“, Lehre“) bezeichnet ein alternativ-

 

medizinisches Diagnose- und Behandlungskonzept aus dem Bereich der Körpertherapie und der

 

Chiropraktik. Die Kinesiologie beruht auf der Annahme, dass sich gesundheitliche Störungen als

 

Schwäche bestimmter Muskelgruppen manifestieren und bedient sich hier des sogenannten

 

“Kinesiologischen Muskeltests“ für eine nachfolgende Festlegung der Anwendung.

 
K
Kirlianfotografie

 

Die Kirlianfotografie…

 
A
 
B
 
C
 
D
 
E
 
G
 
H
 
I
 
J
 
K
 
L
 
M
 
N
 
O
 
P
 
Q
 
R
 
S
 
T
 
U
 
V
 
W
 
X
 
Y
 
Z
 
F
Kundalini

 

Kundalini-Kraft (aus dem Sanskrit “Kundalini – Schlangenkraft“) Nach der tantrischen Lehre wohnt in jedem Menschen eine Kraft, die Kundalini genannt wird. Diese

 

befindet sich gemäß dem Tantrismus ruhend am unteren Ende der Wirbelsäule und wird symbolisch als

 

eine im untersten Chakra schlafende zusammengerollte Schlange dargestellt. Durch yogische Praktiken

 

soll sie erweckt werden können und aufsteigen, wobei die Chakren durchstoßen werden. Erreicht sie das

 

oberste Chakra, soll sie sich mit der kosmischen Seele vereinigen und der Mensch höchste Glück

 

erlangen. Auch einige Vertrete der frühen westlichen Psychologie beschäftigten sich mit dem Kundalini-

 

Phänomen, allen voran der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung.