A

Alohim Methode 21 Ebenen

 

Die Alohim Methode 21 Ebenen ist eine Energiearbeit in der Aura. Sie hilft tiefer mit dem eigenen

 

Seelenwissen in Berührung zu kommen und öffnet für ganzheitliches Fühlen und Wahrnehmen. Über die

 

gezielte Berührung der Aurafelder werden körperliche, emotionale, geistige und spirituelle Energien in

 

eine Ausgewogenheit und eine neue Öffnung gebracht.

 

Die 21 Ebenen sind ein Schichtmodell, das davon ausgeht, dass jedes Organ, jeder Körperteil und auch

 

der gesamte Körper 21 Energieschichten hat, von einer sehr grob schwingenden bis zu einer sehr fein

 

schwingenden Schicht, der Akasha. Durch spezielles Training für feinstoffliche Wahrnehmung der 21

 

Ebenen und der Elemente der Materie werden diese Schichten geöffnet, man/frau wird geschult diese

 

Schichten in sich wahrzunehmen und damit zu arbeiten.

 
AMATE Kinesiologie

 

Die AMATE Kinesiologie® umfasst Methoden zur Regulation der zugrunde liegenden Störungen der

 

Chakren, zur Balancierung energetischer Ungleichgewichte und die Anwendung energetischer Übungen zur

 

Wiederherstellung der energetischen Abgrenzungsfähigkeit. Durch die kinesiologische Balancierung des Energiekörpers wird seine Fähigkeit, sich gegen unerwünschte

 

Fremdinformationen energetischer Art abzugrenzen, erhöht. Das bedeutet, dass der Mensch trotz äußerem

 

Stress aus der Umwelt, gesammelt ist und dadurch im Besitz seines energetischen Selbstschutzes und

 

seiner energetischen Integrität bleiben kann.

Ätherische Öle

 

Bei den alten Griechen hieß es schon: “Das beste Rezept für die Gesundheit besteht darin, dem Gehirn

 

süße Düfte zuzuführen”. Bei den alten Römern badete man gerne in duftenden Ölen. In ätherischen Ölen ist die Lebenskraft der Pflanzen in konzentrierter Form enthalten. Alleine das Wort

 

ätherisch, das abgeleitet wird vom griechischen “aither” = Himmelsduft, soll darauf hinweisen, dass es sich

 

um etwas nicht fassbares oder flüchtiges handelt. Die Wohlgerüche ätherischer Öle wirken

 

harmonisierend, anregend, beruhigend und heben die Stimmung. Sie verhelfen zu einem körperlichen und

 

seelischen Wohlbefinden und lindern die verschiedensten Beschwerden auf eine sanfte Weise.

Aura

 

Als Aura (griechisch der Hauch, Lufthauch) oder Energiekörper eines Menschen wird in verschiedenen

 

esoterischen Lehren die Ausstrahlung bezeichnet, die für psychisch empfindsame Menschen als

 

Farbspektrum wahrnehmbar sein soll, das den Körper wolken- oder lichtkranzartig umgibt. Die Aura

 

besteht aus mehreren Schichten, die eng mit den Chakren des Menschen verknüpft sind. Sehr häufig ist

 

daher die Ansicht, die Aura des Menschen bestehe aus sieben Schichten, die den sieben Hauptchakren

 

entsprechen. Die Physikerin und Geistheilerin Barbara Ann Brennan beschreibt die Aura z. B. als System

 

von neun Körpern.

Aura-Soma

 

“Du bist die Farbe die Du wählst, sie reflektiert die Bedürfnisse Deines Wesens.” Vicky Wall

 

Die Engländerin Vicky Wall (1919-1991), eine hellsichtige Persönlichkeit, die jedoch später erblindete,

 

erhielt durch Meditation 1983 das Aura-Soma Farbsystem übermittelt. Vicky Wall selbst bezeichnete Aura-Soma als “Fenster zur Seele”

 

“AURA” ist der feinstoffliche Körper, vom dem jeder Menschen umgeben ist. Er kann auch als elektro-

 

magnetisches Feld oder als Lichtkörper bezeichnet werden.

 

“SOMA” steht für unseren physischen Körper.

 

So steht AURA SOMA für den Zusammenhang zwischen Licht und Materie, sowie wachsendes Bewusstsein

 

und Veränderung. Über die Farbwahl von Aura-Soma wird unser inneres wiedergespiegelt. Aura-Soma läßt uns unsere eigenen Möglichkeiten erkennen und verwirklichen. Es gibt uns Informationen

 

über unsere Lebensaufgaben. Durch den Ausgleich der inneren und äußeren Harmonie führt Aura-Soma

 

zu einer Verbesserung des allgemeinem Wohlbefinden. Aura-Soma ist das erste und einzige System, das die Energie der Farben mit jenen von Kräutern und

 

Edelsteinen verbindet.